Site Overlay

Über Uns

Gemeinsam die Freie Szene Essen stärken

Wer wir sind

Kurz gesagt: Unseres Verein repräsentiert einen vielfältigen und leistungsstarken Anteil der facettenreichen Freien Szene Essen!

16 Mitglieder der derzeit vor allem aus freien Theatern zusammengesetzten „Kulturellen Marketing Initiative Essen“ (KMI), ein 2006 ins Leben gerufener Zusammenschluss von Kulturschaffenden der vielfältigen und heterogenen freien Kulturszene in Essen, haben am 26. April 2021 den „Förderverein Freie Kulturszene Essen“ gegründet und zur Eintragung ins Vereinsregister angemeldet.

Die Gründungsmitglieder

Zu den 16 Gründungsmitgliedern unseres Vereins zählen:

Das Kleine Theater Essen, Essener Volksbühne, Folkwang Kammerorchester Essen, Kulturzentrum Grend, only connect!, Rü-Bühne, Studio-Bühne Essen, Theater Courage, Theatergemeinde Essen, Theater Essen-Süd, Theater Freudenhaus, Theater Petersilie und Theater THESTH sowie die Privatpersonen Johannes Brackmann (Organisator „Literatürk“ und Mitglied im Kulturbeirat der Stadt Essen), Peter Cristofolini (Marketingexperte, Initiator, langjähriger Moderator und Förderer der KMI) und Thos Renneberg (Schauspieler, Regisseur, Dozent und Autor).

Der Vorstand

Die Geschäfte unseres Vereins führen der Vorsitzende Rainer Besel (Theater Freudenhaus), der stellvertretende Vorsitzende Raphael Batzik (Theater Essen-Süd) und der Schatzmeister Benjamin Haase (Das Kleine Theater Essen).

Der Verein in Zahlen

Unsere 16 Gründungsmitglieder sind Teil der Gesamtheit der zahlreichen Akteure der Freien Szene Essen. Mit jährlich ca. 2.800 Veranstaltungen und rund 400.000 Besuchern pro Jahr leistet die Freie Kulturszene einen wesentlichen Beitrag zum vielfältigen Essener Kulturangebot (Zahlen aus: Die Freie Kulturszene der Stadt Essen. Statistische Auswertung der Befragung der „Kulturellen Marketing-Initiative Essen“, Sept. 2011).

Neue Mitglieder sind willkommen!

Derzeit überwiegen in unserem Verein noch die darstellenden Künste. Doch mit dem Folkwang Kammerorchester Essen hat sich bereits als Gründungsmitglied ein Akteur der Sparte Musik der gemeinschaftlichen Idee angeschlossen. Dieses Mitgliederspektrum wollen wir erweitern: Je stärker und größer unser Verein wird, umso stärker wird seine Stimme und Bedeutung in der Stadt sein!

Ob Bildende Kunst, Tanz, Schauspiel, Performance, Neue Medien, Alte Musik, Jazz, Klangkunst bis neue Musik, Musiktheater, Literatur, Fotografie sowie transdisziplinäre künstlerische Akteure – gemeinsam erreichen wir mehr! Mitglied unseres Vereins kann daher jede natürliche und juristische Person werden, die die gemeinsamen Ziele aktiv unterstützen will. Wir rufen herzlich zur Mitgliedschaft auf!

Was uns antreibt

Kurz gesagt: Die Freie Szene Essen braucht eine starke gemeinsame Vertretung und Förderung!

Die Freie Szene Essen leistet neben den großen kommunalen Kultureinrichtungen einen elementaren Beitrag zum Kulturangebot in der Stadt und trägt maßgeblich zur Lebensqualität und Attraktivität bei.

Die Freie Szene Essen ist geprägt von der unvergleichlichen Leidenschaft der vielfach ehrenamtlichen oder freiberuflichen Kulturschaffenden, ihrer hohen Eigeninitiative, Professionalität und Kreativität.

In der Freien Szene Essen entstehen künstlerische Arbeiten mit lokaler, regionaler und oft auch überregionaler Strahlkraft ebenso wie niederschwellige Zugänge zur kulturellen Bildung und initialer Teilhabe am Kulturleben.

Die vielfältigen, selbstbestimmten Arbeitsweisen und offenen Strukturen machen die Freie Szene Essen zum kulturellen Nähr- und Entwicklungsboden der Stadt Essen.

Diese Stärke und Bedeutung der Freien Szene Essen wollen wir mit unserer Vereinsgründung erstmals in einem festen und formaljuristisch organisierten gemeinnützigen Handlungsverbund zukunftsgerichtet bündeln, fördern und erweitern und in der Stadtgesellschaft nachhaltig und profiliert sichtbar und erlebbar machen!

  • Künstlerische Spitze und Breite, Etablierte und Newcomer, Einrichtungen und Einzelakteure, Stadtzentrum und Peripherie: Wir wollen die vielfältigen Akteure der Freien Szene Essen untereinander weiter vernetzen.
  • Wir wollen die freie Kunst und Kultur für alle in der Stadt vielfältig erfahrbar machen und in unserem Verein so umfassend wie möglich repräsentieren. Im Dialog und Zusammenschluss wollen wir zeigen, was freie Kunst und Kultur, ehrenamtliches Engagement und selbstständiges Kulturschaffen für den Wert und die Attraktivität unserer Stadt bedeuten.
  • Wir wollen die Freien Szene Essen ideell fördern durch gemeinsames Können und Wissen, Aktionen und Projekte, Veranstaltungen und Marketing in der Stadt.
  • Wir wollen öffentliche und private Mittel zur weiteren und zusätzlichen Unterstützung und Förderung der freien Kulturszene in Essen generieren. Die Förderaufgaben und Förderinstrumente der Stadt Essen und der Stiftungen in unserer Stadt können und wollen wir dabei weder ersetzen noch kompensieren.
  • Nicht zuletzt vor dem Hintergrund kommunaler Finanzkrisen und regelmäßig aufkommender Spardebatten um die sogenannten „Freiwilligen Leistungen“ im Kulturbereich der Stadt wollen wir uns mit unserem Verein als starke Stimme und Interessensgemeinschaft in den politischen und gesellschaftlichen Meinungsbildungsprozess einbringen und dabei die Erfolge wie auch die Schwierigkeiten und Hindernisse unseres kulturellen Schaffens in der Öffentlichkeit darstellen. Dazu wollen wir auf Augenhöhe dialogbereite und fachkundige Ansprechpartner für die Bedarfe, Realitäten und Potentiale der Freien Szene Essen sein.

Unser Verein erhebt nicht den Anspruch, alle Akteure der Freie Szene Essen zu vertreten; dennoch hat die Gründung des Vereins Bedeutung für den gesamten freien Kulturbereich: Unser Verein und auch das weiterhin existierende offene Netzwerk der Kulturellen Marketing-Initiative Essen (KMI) will ein interdisziplinäres Bündnis für alle sein, die die starke und vielfältige freie Kultur in Essen und Umgebung ermöglichen, unterstützen, beleben und ausbauen wollen. Gemeinsam erreichen wir mehr!

Wofür wir uns stark machen

Kurz gesagt: Unser Verein macht sich stark für ein vielfältiges Netzwerk, gute Arbeitsbedingungen, spartenübergreifende Kooperationen, angemessene Förderungen und sichtbare Wertschätzung!

Daher setzen wir uns ein für:

  • die Bündelung der vorhandenen vielfältigen Kräfte und Akteure der freien Kulturszene Essen, um so eine starke Interessensgemeinschaft und Lobby im Dialog mit Politik, Verwaltung und der städtischen Öffentlichkeit zu bilden
  • eine bessere und ihrer Bedeutung angemessene finanzielle Ausstattung und Förderung der freien Kulturszene der Stadt
  • die Weiterentwicklung des kulturellen und gesellschaftliche Lebens in der Stadt in aller Vielfalt mit unseren Ideen, Kompetenzen und Akteuren
  • die Weiterentwicklung erfolgreicher Kooperationen mit den Sparten der Theater- und Philharmonie Essen (TUP), der Folkwang Musikschule und anderen kommunalen Kultur-Institutionen
  • die Fortsetzung der seit rund 10 Jahren fest und erfolgreich etablierten „TheaterHäppchen“ zum gemeinsamen Spielzeitauftakt der Freien Szene Essen in Kooperation mit der TUP
  • die erstmalige Auslobung eines Theater- / Kulturpreises für die freie Kulturszene der Stadt Essen durch unseren Verein
  • die angemessene Berücksichtigung der freien Kulturschaffenden und ihrer Aktivitäten in den kommunalen Marketingmaßnahmen (EMG etc.)

Was wir bieten

Kurz gesagt: Wir tauschen uns aus, bereichern einander und erschließen uns neue Potentiale und Perspektiven mit Kulturschaffenden, Veranstaltern, Gremien, Medien, Förderern und Besuchern!

Dazu bieten wir:

  • Ein interdisziplinäres Bündnis für alle, die die starke und vielfältige freie Szene in Essen und Umgebung ermöglichen, unterstützen, erleben und ausbauen wollen.
  • Aktive Zusammenarbeit in Form von gemeinsamen Aktionen, Veranstaltungen und Projekten, um uns so für die kommenden Herausforderungen zu stärken.
  • Engagierte Mitglieder, die mit dem Vorstand die Interessen des Vereins aktiv vertreten.
  • Mitgliederversammlungen zur strategischen und organisatorischen Weiterentwicklung unseres Vereins.
  • Offene Arbeitstreffen auch für Nicht-Mitglieder an wechselnden Kunst- und Kulturorten der Freien Szene Essen für Austausch, Impulse, Beratung, Know-how, Unterstützung, Strategien, Initiativen, Solidarität etc.
  • Informationsaustausch über Veranstaltungen, Termine und kulturpolitische Debatten.
  • Projekt- und Terminkoordination eigener Veranstaltungen und Abstimmung mit städtischen Veranstaltungen.
  • Ansprechpartner und Kontakte für Newcomer, Förderer, Sponsoren und Kulturinteressierte.
  • Erschließung und Nutzung weiterer Spiel- und Veranstaltungsorte.
  • Einen offenen Raum für weitere Ideen und Initiativen!

Hintergrund:
Unser Ursprung

Die Kulturelle Marketing-Initiative

Im Dezember 2006 gründete sich die „Kulturelle Marketing-Initiative Essen“ (KMI), ein Zusammenschluss von zahlreichen freien Kultureinrichtungen, Theatern, Kunst-, Musik- und Literaturinitiativen aus dem freien Kulturbereich in Essen. Sie trifft sich seitdem alle 4-6 Wochen und besteht aktuell aus 12 – 15 aktiv Mitwirkenden mit dem Schwerpunkt auf die darstellenden Künste.

Die für neue Mitglieder offene Gruppe wurde bis Ende 2019 von dem Marketingexperten Peter Cristofolini moderiert. Neben konkreter Hilfestellung bei Organisation, Marketing, und Öffentlichkeitsarbeit organisiert die KMI regelmäßig auch öffentliche Aktionen wie Themenbeilagen in der Presse, Flyer in Kooperation mit der EMG, Präsenz bei Großveranstaltungen, seit 10 Jahren die „TheaterHäppchen“ zum gemeinsamen Spielzeitauftakt sowie Aktionen zum Welttheatertag oder zur aktuellen Lage der Freien Szene in der Corona-Pandemie.

Die Freie Szene Essen

Unter dem Begriff „Freie Kulturszene“ werden i.d.R. heute alle diejenigen subsumiert, die nicht in kommunaler oder in Trägerschaft kommunaler Unternehmen organisiert sind, sondern in freier – und in der Regel gemeinnütziger – Trägerschaft Kultur und Kunst in den unterschiedlichsten Sparten und Bereichen produzieren und anbieten: freie Theater, Tanzhäuser und -gruppen, soziokulturelle Zentren, Künstlerhäuser und -initiativen, Literaturgruppen, Musikerinitiativen, kulturelle Projekte.

Freie, oft dezentral agierende Kunst- und Kulturprojekte schaffen für die Stadt unverzichtbare Formen lokaler Partizipation. Von ihnen gehen Impulse und neue Arbeitsformen aus, die wiederum belebend auf die kulturellen Großinstitutionen wirken und auch zunehmend Motor für Kultur- und kreativwirtschaftliche Entwicklungsprozesse sind. Häufig haben Besucher von Angeboten der freien Gruppen zum ersten Mal Kontakt mit Kunst, Kultur, Theater, Tanz oder Musik, bevor sie ggf. Programme der großen städtischen Einrichtungen wie Grillo, Aalto oder Philharmonie wahrnehmen.

Kontakt

Ihre Ansprechpartner für Anfragen

Rainer Besel, Vorsitzender
Raphael Batzik, stellv. Vorsitzender
Benjamin Haase, Schatzmeister

E-Mail:
info@initiative-freie-szene-essen.de

Website:
https://initiative-freie-szene-essen.de

Copyright © 2022 . All Rights Reserved. | Chique Photography by Catch Themes